DarwinAwards: Schornsteinfeger

Geschrieben von Richard am 16 Apr 2008 |

Schornsteinfeger gelten ja gemeinhin als Glückssysmbol. Ob das der 55 Jahre alte Kroate Marko auch im Sinn hatte, als er sich einen Kaminbesen bauen wollte, ist nicht überliefert. Für einen einfachen Besen war der fragliche Kamin allerdings zu hoch, also befestigte der findige Bastler eine Bürste an einer Metallkette, an der er die Bürste in den Kamin hinabzulassen gedachte. So weit so gut. Was nun noch fehlte, war ein kleines, kompaktes Objekt, mit einem gewissen Gewicht, um den Besen mittels Schwerkraft durch den Kamin zu ziehen. Eine Handgranate, die Makro in seinem Schuppen entdeckte, schien ideal. weiterlesen »


DarwinAwards: Falsche Zeit, Falscher Ort

Geschrieben von Richard am 1 Jul 2007 |

In loser Folge gibts hier Geschichten, die ich auf DarwinAwards gefunden habe. Heute diese:

Washington. Im Februar 1990 traf ein offenbar vollkommen unerfahrener Räuber einige folgenschwere Fehlentscheidungen:

1. Sein Ziel war H&J Leather and Firearms. Ein Waffenladen.

2. Der Laden war voller Kunden. Kunden mit Waffen.

3. Um in den Laden zu kommen, musste der Räuber um einen Streifenwagen der Polizei herumgehen, der vor dem Geschäft parkte.

4. Der uniformierte Beamte stand am Verkaufstresen und war gerade bei seiner Kaffeepause.

Der Möchtegern-Räuber betrat das Geschäft, sah den Polizisten, feuerte ein paar mal in die Luft und schrie: “Das ist ein Überfall!!” Der Polizist und der Verkäufer erwiderten das Feuer, gedeckt von einer Reihe bewaffneter Kunden und entfernten so den armen Kerl aus dem Genpool.

Sonst wurde niemand verletzt.

Link